Reiseplanung am Smartphone

Reise-Apps. Die gibts wie Sand am Meer. Aber ich als Reisejunkie nutze kaum welche. Dachte ich. Bis ich mir mal meine Apps genau angeschaut habe. 

Passbook

Keine App, aber das Passbook ist automatisch auf meinem iPhone 5S drauf gewesen. Das Passbook sagt über sich selbst „Mit Passbook sind alle Bordkarten, Eintrittskarten, Gutscheine, Kundenkarten etc. an einem Platz und können im Sperrbildschirm angezeigt werden, wenn sie gebraucht werden.“ Ich habe Passbook bisher nur für Bordkarten genutzt und das hat immer sehr gut geklappt: Einfach den Code abscannen oder direkt von der App der Fluggesellschaft die Bordkarte ins Passbook übertragen lassen.

Flightradar24 Pro

Ich schau mir gerne an, was so über unseren Köpfen los ist. flightradar24Flightradar24 zeigt mir den Flugverkehr, quasi in Echtzeit. Sie liefert Informationen darüber welche Flugzeuge gerade über meinem Kopf schwirren, zu welcher Fluggesellschaft sie hören, von wo sie kommen und wohin sie fliegen. Die App ist besonders dann interessant, wann Familie oder Freunde unterwegs sind und man wissen möchte, wo sich deren Flugzeug gerade befindet. Einfach die Flugnummer eingeben und schon wird das angezeigt. Preis: 3,99€

Tripomatic

Aufmerksame Kofferzuklein-Leser werden hier hellhörig: Tripomatic? tripomaticKenn ich doch! Das war doch die Website, wo man ganz einfach seinen eigenen Reiseführer erstellen kann. Ganz genau. Und ich habe nun mal die App unter die Lupe genommen. Wie auch auf der Tripomatic Website muss man sich registrieren. Ich hab es ganz einfach mit Facebook gemacht und schon ging es los. In der Tripomatic App kann ich mir alle Sehenswürdigkeiten einer Stadt einspeichern und den Tag meiner Reise festlegen, an dem ich die Sehenswürdigkeit besichtigen möchte. Ein Klick auf die Sehenswürdigkeit liefert zudem wichtige Informationen: Öffnungszeiten, Preise, ähnliche Sehenswürdigkeiten und Touren. Mein Fazit: Für meinen persönlichen Reiseguide werde ich tripomatic.com der App vorziehen, doch wenn ich mich unterwegs schnell über Öffnungszeiten oder Sehenswürdigkeiten, die in der Nähe liegen informieren möchte, werde ich die App auf jeden Fall nutzen.

Wifi Finder

Auf Reisen pausenlos am Smartphone hängen ist doof. Aber manchmal kommt man eben in Situationen, wo man (oder ich) es einfach braucht. Sei es um für den Flug am nächsten Tag einzuchecken, etwas zu googlen oder die E-Mails schnell abchecken. Der Wifi Finder zeigt einem die Wifi Hotspots – überall auf der Welt. Es reicht

London Special: Tube Map

Ich weiß schon, dass ich diese App in den kommenden Wochen lieben werde. Ach was, ich tue es jetzt schon! Tube Map ist – wie schon der Name sagt – eine Karte von der Londoner Ubahn. Vorbei sind also die Zeiten, wo die Tube Map in den tiefen meiner Tasche verloren ging oder ich mindestens eine Minute brauchte um eine bestimmte Station von 270 Stationen auf der Karte zu finden. Mit der Tube Map App geht das super schnell. Man gibt einfach die Station ein, die man sucht, und schon wird sie einem auf der Karte angezeigt inklusive der Information, welche Linien von der Statik fahren und ob sie gerade geöffnet hat. Zudem sieht man auch, wann die nächsten Züge kommen. Für ein Upgrade von 2,99€ kann man sehen, wann der erste und der letzte Zug am Tag fährt.

Welche Apps nutzt ihr gerne?


Was es sonst noch gibt:

Advertisements

14 Gedanken zu “Reiseplanung am Smartphone

  1. Für London (und andere Städte) kann ich das Programm Citymapper empfehlen.
    Öffis sind da inkludiert, Routenplanung, etc.

    • Die werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren. Eine gute App, wo man die Öffis (insbesondere die Busse) angezeigt bekommt, habe ich nämlich gesucht.

  2. passbook habe ich letzte woche am heimflug von berlin zum ersten mal verwendet und finde es super angenehm. tripomatic werd ich mir auch mal ansehen. danke für die tipps!

    • Passbook hat nur den einzigen Nachteil, dass es nicht bei jedem Flugticket/bei jeder Fluggesellschaft funktioniert, wie es bei British Airways der Fall ist. Aber wenn es funktioniert, dann ist es wirklich sehr angenehm :)

      • ja das hat uns der von airberlin auch gesagt. bis diese technischen devices wirklich einwandfrei funktionieren wird es wohl noch dauern!

  3. Toller Beitrag & wirklich hilfreich für den nächsten Trip :)
    Ich benutze seit einiger Zeit „Tripwolf“ als Reiseführer-App und bin sehr zufrieden. Nicht nur die Reisevorbereitung, sondern auch das Stöbern in den verschiedenen Guides macht Spaß. Außerdem konnte ich so schon das ein oder andere vielversprechende Ziel entdecken, das einen Platz auf meiner Travel-To-Do-Liste einnehmen durfte. :)
    Beste Grüße, Fräulein Fiete

  4. Servus,

    zur Reiseplanung verwende ich Evernote recht gerne. Flightradar24 habe ich als alter Planespotter auch auf dem Smartphone.

    Und weil ich im Urlaub gerne fotografiere brauche ich noch LightTrac.

    lg
    Rainer

  5. Ich bin ein Riesen Fan der App „Flightradar24 Pro“, welche ich wirklich sehr oft auf meinem iPhone nutze. Ich wohne in der Nähe von Düsseldorf, so dass ich des Öfteren nachsehe, welche Flugzeuge gerade über unserem Haus fliegen. Ich benutze die App auch direkt am Flughafen, wenn ich z.B. dort spotten gehe (Flugzeuge fotografiere).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s