Die Tardis ist gelandet, der Doctor ist zurück. Und ich? Ich wurde getagged.

Der Doctor ist zurück, die Tardis ist gelandet. Und ich war bei der Landung dabei – zumindest bei der Landung im Kino in Hannover. Ich muss sagen, dass mir die erste Folge der achten Staffel sehr gefallen hat. Ich mag den neuen Doctor. Ich mag Claras Reaktionen auf den Doctor. Und ich mochte die Story der ersten Folge. Wie es nach dem dann doch offenen Ende weiter geht, bin ich gespannt.

Vor ein paar Wochen wurde ich getagged – zu dem Thema Doctor Who natürlich. Hier der Originalpost von Uweimort und folgend meine Antworten:

 

Wann wurdest du Fan von Doctor Who?

Bevor ich Doctor Who kennen gelernt hatte, kannte ich Torchwood. Es war im Sommer, vor zwei Jahren. Ich war mitten in einer Klausurenphase, draußen waren es um die dreißig Grad und verbrachte den ganzen Tag damit in der Sonne für die Klausuren zu lernen. Am Wochenende zeigte Prosieben dann alle Folgen der 4. Torchwood Staffel hintereinander – ich weiß, dass kaum ein Torchwood/Doctor Who Fan sich mit der vierten Staffel von Torchwood anfreunden kann. Aber da ich bis zu dem Zeitpunkt weder das eine noch das andere kannte, konnte ich es auch nicht beurteilen: Ich fand es schlichtweg spannend. An dem einen Abend war es eine besonders schöne Sommernacht: Zahlreiche Sternschnuppen waren am sternenklaren Nachthimmel zu sehen. Vielleicht habe ich Torchwood deshalb so gut in Erinnerung … Fast ein ganzes Jahr später: Ich saß vorm Fernseher und da kam die MyVideo Werbung zu Doctor Who. Ich hatte schon bei Wikipedia irgendwann die Torchwood – Doctor Who Verbindung ermittelt, aber die Werbung veranslasste mich, dann doch mal mit Doctor Who anzufangen. Und ich war sofort hin und weg. Bei meinen nächsten London Visit durfte dann natürlich nicht die Tardis am Earls Court oder das London Film Museum fehlen, wo auch einige Doctor Who Utensilien zu finden sind. Und dann war dieses Jahr natürlich Cardiff mit der Doctor Who Experience angesagt. Ja, so schnell kann ich Fan werden.

 

Wer ist dein Lieblings-Doctor?

docotrho

Eintrittskarten für das Special

Dazu muss ich sagen: Ich kenne bisher leider nur die neuen Folgen ab 2005. Und ehrlich gesagt, kann ich da auch nicht sagen, wer mein Lieblings-Doctor ist. Ganz nach dem Motto: Ich bin nicht loyal zu einer Regeneration, ich bin loyal zu dem Doctor. Ich finde sowohl Nine, Ten als auch Eleven haben was. Viele Doctor Who Fans mögen Nine ja nicht so. Ich fand ihn super, sein Charakter war verständlich und die Serie brauchte genau diesen Doctor zu dem Zeipunkt – genauso wie seine Regenartion. Und Ten war schlichtweg klasse. Sowieso waren die Geschichten, die um Ten gestrickt wurden einfach sowas von klasse. Und Eleven? Da würde ich mich in Amys Position sehen: Eleven ist ein guter Freund, der einem niemals im Stich lässt. Ich bin schon gespannt, wie Capaldi die Reihe fortsetzen wird.

 

Wer ist dein Lieblings-Begleiter?

Auch da kann ich mich nicht so wirklich entscheiden.  Aber das zeigt ja eigentlich auch: Die Produzenten von Doctor Who wissen einfach, zu welchem Zeitpunkt sie wen bringen müssen, damit die Geschichte rund ist. Ich mag Rose, ich kann sie verstehen. Ihr Charakter ist einfach so nachvollziehbar: Das Mädchen von nebenan, kaum Perspektive, dann das große Abenteuer und dann … das Ende. Aber auch die nachfolgenden Begleiter mochte ich: Martha und Donna, die Ponds und schließlich Clara. Wobei … wenn ich jetzt so direkt überlege. Rose war mir vielleicht noch am Liebsten, was aber auch daran liegen kann, dass das einfach meine Doctor Who Anfangsphase war.

 

Welche ist deine Lieblingsfolge?

Als Erstes in den Sinn kommt mir bei dieser Frager „The Empty Child/ The Doctor Dances“. Was will man auch mehr? Nine, Rose, Captain Jacke, 2. Weltkrieg, ein gruseliges Kind und am Ende … am Ende ein wunderbares Happy End. Eine meiner weiteren Lieblingsfolgen ist – na kommt, es liegt auf der Hand – natürlich „Blink“. Wieso diese Folge? Nun, dass sie bei vielen anscheinend gut ankam, ist nicht verwunderlich. Immerhin hat sie auch einen eigenen deutschen Wikipediaartikel. Okay, daran sollte man jetzt nun wirkich nicht Qualität messen. Aber ich finde, dass diese Folge trotzdem etwas besonderes ist. Zunächst sind der Doctor und seine Begleiterin Martha kaum zu sehen. Die Hauptrolle spielt jemand anderes: Carey Mulligan als Sally Sparrow. Darf ich kurz erwähnen wie genial ich Carey Mulligan finde? (Auch schon genial in „Never Let Me Go“!) Diese Folge konnte also nur genial werden. Dann die Monster: Erster Auftritt der Weeping Angels. Ebenfalls genial, die Idee dahinter. Blinzelst du, toucht dich ein Weeping Angel an .. und schon bis du in einer anderen Zeit gelandet. Au revoir! Ebenfalls stark in Erinnerung geblieben sind mir „The Stolen Earth“ und „Journeys End“. Der Doctor begegnet Rose wieder, hat Zeit sich richtig von ihr zu verabschieden. Zudem trifft der Doctor wieder auf Martha, Captain Jack, Sarah Jane, Torchwood und Unit. Nice. Very Nice. Und ebenfalls very nice: Das Weihnachtsspecial „A Christmas Carol“.

Welche Episode magst du am wenigsten?

Hmmm … Hmmm. Das ist schwierig. Ich glaub, ich muss sie mir bald alle noch einmal angucken um darüber ein angemessenes Urteil fällen zu können.

Welchen Companion magst du am wenigsten? (Achtung, Spoiler!)

Hab ich nicht eben noch gesagt, dass ich alle gerne mag? Nun ja, irgendwann muss man sich ja entscheiden und da ich bei der vorherigen Frage schon passen musste, sag ich jetzt: Clara. Vielleicht brauche ich aber auch nur ein wenig Zeit um mich an sie zu gewöhnen – Schade, dass sie den Doctor nach dem diesjährigen Weihnachtsspecial verlassen wird.

Welchen Doctor magst du am wenigsten?

Ich wiederhole: Ich bin nicht loyal zu einer Regeneration, sondern zu dem Doctor. Wobei, Tennant war ja schon echt genial, n’est-ce pas?

Wenn du die Chance hättest, Companion zu werden, was für eine Art Companion wärst du?

Ich bin eine Reisende. Schon immer gewesen und werde ich wohl immer sein. Ich wäre also die Begleiterin, die so viel sehen will wie möglich. Neue Planete, neue Raumstationen. Ein Besuch bei Hemingway, ein Konzert von Johnny Cash. Irgendwann zurückkehren? Auf die Erde möglicherweise schon, aber nicht zu dieser Zeit.

Welches ist das großartigste Monster, das du jemals bei Doctor Who gesehen hast?

Gute Frage. Hmm. Spontan fallen mir da die Weeping Angels oder die knuffigen Adipose ein. Uuund … diese Monster aus der Puppenhausfolge! Die waren gruselig. Oder die in der Folge mit Madame Pompadour. Ebenfalls für einen großartigen Einfall halte ich die Stille.

Und welches ist das schlechteste?

Ich weiß gerade nicht wie die Folge hieß, geschweige denn das Monster. Deshalb muss jetzt eine Beschreibung ausreichen: Es taucht in einer Rose & Ten Folge auf und zwar in Gestalt eines dicken Mannes, der seine Opfer frisst und deren Köpfe dann Teil seines Körpers werden. Klingt strange, sieht strange aus und ist auch alles andere als normal. Alles in allem fand ich die Folge sowieso komisch. Was vielleicht aber auch daran lag, dass der Doctor und Rose kaum auftauchten und die Story nicht stark genug war um die ganze Folge trotzdem zu tragen.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Tardis ist gelandet, der Doctor ist zurück. Und ich? Ich wurde getagged.

    • Voll war es schon, aber im Vergleich zum 50-Jährigen-Jubiläum, wo der Saal bis auf den ganzen Platz gefüllt war, blieben dann doch einige leer. Verkleidet waren auch wieder ziemlich viele. Ich hatte aus Zeitmangen lediglich meinen „Univerity of Gallifrey“-Hoodie an, aber es gab eine Fez-, Fliegen-, und Chucks-Träger. Oder sie kamen gleich als Tardis. Ich mag diese eingeschworene Doctor Who Gemeinschaft. Und genauso wie nach dem Jubiläum wurde am Ende auch geklatscht.

  1. Einen Tardis-Suit benötige ich auch noch. Mit meinem Mobiltelefon darin werde ich bestimmt viele neue Kontakte zu Who-Fan knüpfen können. Und sei es nur, dass wer kurz telefonieren möchte. *lach*

    Ich finde den Beginn der 8. Staffel in Ordnung, absolut hat mich die neue Inkarnation aber noch nicht überzeugt. Für diesen Start gibt es dennoch ein Fleißkärtchen. Außerdem zeigt mir dies, dass Peter C. noch für die eine oder andere Überraschung gut ist. Jedenfalls weit entfernt von *gähn* Langeweile ist.

    Du bist am Puls der Zeit. Leider konnte ich die Kinoatmosphäre nicht genießen. Und habe mit einigen Freunden zusammen über Fox mitgefiebert.

    • Im Kino war es auch echt cool, aber ich selbst hätte auch gerne die Möglichkeit Doctor Who über Fox zu schauen. Geht leider nicht. Stattdessen versuche ich mir die neuen Folgen entweder über Lifestream bei BBC One anzugucken (wobei ich die ganze Zeit nur am hoffen sein werde, dass die Verbindung nicht abreißt, was beim Weihnachtsspecial dauerhaft der Fall war) oder die teurere, aber bequemere Alternative ist, die Folgen direkt nach Ausstrahlung bei iTunes runterzuladen. Aber am allerbequemsten wäre dann echt Fox :D Die nächste Folge werde ich mir übrigens direkt bei BBC One anschauen können, weil ich Samstag in London sein werde .. Schon irgendwie komisch, wenn ich an meinen diesjährigen London Trip denke, freue ich mich am meisten darauf, Doctor Who im britischen Fernsehen angucken zu können :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s