Eine Erinnerung: Fußball WM 2010

DSC05184

WM-Stimmung überall!

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 werde ich immer besonders in Erinnerung behalten. 2010, das war das Jahr meines Road Trips durch Kalifornien, Nevada, Arizona und Utah. Den ganzen Hinflug saß ich jedoch auf heißen Kohlen: Das erste Vorrundenspiel gegen Australien hatte Deutschland mit 4:0 gewonnen, doch dann verloren wir mit 0:1 gegen Serbien. Im letzten Vorrundenspiel ging es also um die Wurst. Da wir mit Lufthansa flogen, erhoffte ich mir, dass irgendwann mal eine Durchsage kommen würde, wie das letzte Spiel, gegen Ghana, nun ausgegangen ist. Eine Durchsage kam nicht, sondern viel besser: Ein Steward lief mit einem großen Zettel, wo 1:0 für Deutschland drauf stand durch das Flugzeug und schwenkte eine deutsche Flagge. Ich hab mich wahnsinnig gefreut. Kurz vor der Landung, kam dann noch per Durchsage die Info, dass Özil der Schütze war.

DSC04797

Im Hotelzimmer in Las Vegas lief abends die Wiederholung.

Im Achtelfinale musste Deutschland dann gehen England antreten. Während des Spiels standen wir beim Hoover Dam im Stau. Als wir schließlich im Parkhaus waren, riefen wir meinen Cousin an, der uns sagte, dass wir mit 4:1 gewonnen hätten. Die Freude war groß, der Hoover Dam war cool. Nach dem Hoover Dam ging es dann noch am selben Tag nach Las Vegas. Als wir im Hotel eincheckten, unsere Sachen nach oben brachten, lief gerade eine Wiederholung des Spiels im Fernsehen. Da hab ich dann ein paar Ausschnitte noch von gesehen bis es auf den Las Vegas Strip ging. Wie immer hatte ich meine Deutschland-Armbänder und Haarreifen um und immer, wenn ich auf andere Deutsche traf, gab es großen Jubel. Vor der Reise hatte ich echt Sorge, dass ich von der WM nicht viel mitbekommen würde. Aber irgendwie war das so alles noch cooler. Ich konnte zwar nicht jedes Spiel von unserer Mannschaft sehen, aber die Stimmung erlebte ich trotzdem mit.

DSC05308

Das T-Shirt kaufte ich mir in Las Vegas. Zumindestens in San Francisco hat es Glück gebracht.

Dann kam das Halbfinale gegen Argentinien. Als unsere Mannschaft spielte, frühstückte ich gerade bei Denny’s in San Francisco. Per SMS aus Deutschland wurden wir dann über den Spielverlauf auf dem Laufenden gehalten. In der dritten Minute schoss Müller ein Tor – die Führung! Dann in der zweiten Halbzeit ging es weiter, was wir dann aber leider erst nach dem Spiel erfuhren und zwar auf einem Parkplatz in der Nähe vom Pier39. 4:0 Entstand – mit zwei Toren von Klose und dem ersten Treffer von Abwehrspieler Arne Friedrich in einem Länderspiel der Nationalmannschaft. Das war ein toller Tag! Und auch wie in Las Vegas war die Freude groß als man anderen Deutschen begegnete.

Doch dann war es auch irgendwann vorbei. Vielleicht lag es nicht nur am Wetter, dem vielen Verkehr und der Unübersichtlichkeit von L.A., das mir die Stadt nicht so gefiel, wie ich es erwartet hatte, sondern auch daran, dass Deutschland gegen Spanien verlor. Ich spazierte über den Walk of Fame und erfuhr das Ergebnis bei Starbucks. Noch nicht einmal der Strawberry Cream Frappucchino schmeckte mir dann noch. Schade, es waren so tolle Spiele und dann das.

Als das Spiel um Platz 3 lief, war ich gerade in Santa Monica beim Mittagessen. Es war unser Abflugtag und wie beim Hinflug ging die deutsche Mannschaft, dieses Mal gegen Uruguay, als Sieger heraus. Alles in allem kann ich aber trotzdem sagen: Es war eine super tolle, unvergessliche WM!

Heute Abend ist es dann soweit: WM 2014 – Brasilien, in Salvador da Bahia. Ich wünsche der deutschen Nationalmannschaft viel Glück und ich hoffe, dass das Spiel sehr unterhaltend wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s