London. Harry Potter, Doctor Who und ein Prinz, der sich Zeit lässt

Da bin ich wieder. Ein klein wenig mehr erleuchtet als vor einer Woche und die Füße um vieles platter als normalerweise. Aber was tut man nicht alles für London? Wo fange ich an nun an. Na klar, da gibt es diejenigen, die natürlich alles über mein Harry Potter Erlebnis erfahren wollen. Und dann die Doctor Who Fans. Und dann die Royalen. Und dann die, die einfach durch Zufall hier gelandet sind. Und dann die, die ich gezwungen habe, meinen Blog zu abonnieren. Hahaha, kleiner Scherz.

Ich hatte eigentlich geplant jedes Themengebiet einen eigenen Beitrag zu widmen, aber ich glaub, ich bin gerade in Schreiblaune.

Fangen wir also erst einmal mit Grundlegendem an:

 IMG_8018

 

1. Der GAP Store unter den Piccadilly Werbeanzeigen war verschwunden. Wie konnte das nur passieren?! Der hat  da einfach hingehört! Okay, okay. Er war jetzt ganz sicher nicht der Burnrt und es gibt woanders noch ganz viel bessere GAP Stores … Aber er hat verdammt nochmal einfach zum Piccadilly Bild dazu gehört.

2. Mein Lieblingsrestaurant „Adams Rib“ ist ebenfalls verschwunden. Dieses lag zufälligerweise direkt hinter GAP und ich muss sagen: Als ich feststellen musste, dass GAP verschwunden war, schwante mir schon böses Adams Rib betreffend. Dort, wo einst die besten Spare Ribs der Welt serviert wurden, ist nun ein Jamie Oliver Restaurant. Nichts gegen dich Jamie, aber ich will Adam zurück.

3. Der Modegeschmack der Briten. Ja, okay. Der ist ja sowieso gewöhnungsbedürftig. Unserer ja auch. Und meiner sowieso. Aber es kann doch nicht sein, dass ich durch „The Sting“ gehe und einfach nichts, nada, niente finde. Das geht doch nicht!

4. London ist dreckig. Vor allem im Sommer. Meine Füßge waren durchgängig schwarz und das Schlimme ist: Nach dem Duschen waren sie immer noch nicht sauber! Inzwischen sehen sie wieder halbwegs norml aus …

5. Nie wieder London im Sommer. Nicht nur wegen der dreckigen Füße, sondern wegen der zahlreichenden Schülertourigruppen. Da kriegt man ja echt ne Krise.

Dann noch ein kurzes Wort zum Hotel: Ibis Hotel Earls Court. Das war bisher das größte Hotel, welches wir in London hatten, aber der Burner war es jetzt nicht gerade. Das Frühstück war für britische Verhältnisse unterdurchschnittlich, die Wände überhellhörig und die Dusche hat getropft. Drei Dinge, die mich tierisch nerven können.

 

Kommen wir nun zu den wichtigen Dingen: Harry Potter

IMG_7851

Hogwarts

IMG_7904

Hmmm lecker … Butterbier

Die Harry Potter Studio Tour befindet sich etwas außerhalb von London und zwar in Watford bei den Leavedsen Studios. Dorthin kommt man mit dem Zug und Zugfahren ist in UK um einiges einfacher & angenehmer als bei uns. Am Bahnhof steigt man dann in einen Shuttlebus um, wo man 2Pfund für die Hin- und Rückfahrt blechen muss. Davon war vorher interessanterweise keine Rede.

 

Dort angekommen tauscht man dann die Buchungsbestätigung gegen ein Ticket ein und zur angegeben Uhrzei stellt man sich dann

IMG_7786

Die Große Halle

IMG_7839

Winkelgasse

in eine lange Schlange und wartet darauf, dass man irgendwann an der Reihe ist und die Tour beginnt. Mit ca. 30 bis 50 Personen wird man in einen anderen Raum geführt, wo man erst einmal erzählt bekommt, was einem erwartet. Zwischendurch dann immer ein paar „Yeahs“ und „Yippies“ und „I’m a Gryffindor“. Nachdem man sich in einem riesigen Kinosaal noch ansieht, wie die drei Hauptdarsteller einem viel Spaß wünschen, betritt man endlich die Große Halle. Von da an muss man auch keinem Tourguide hinter her rennen, sondern kann sich alles selbst angucken und so viel Zeit lassen, wie man will. Die Studios haben daher auch bis 10 Uhr abends geöffnet.

Ich selbst bin wie begeistert von einer Requisite zur anderen gelaufen und habe alles doppelt und dreifach fotografiert. Aber mal ehrlich, ich war schon an/in so vielen Drehorten/Filmstudios – aber Harry Potter interessiert mich einfach am allermeisten. Da kann man es doch auch verstehen, weshalb ich so aufgekratzt war, oder?

 

 

[[Ein kleiner Exkurs: Drehorte, die mich ebenfalls total wuschig machen würden:

–  McLeods Töchter (Australien; aus der Farm Drovers Run wurde inzwischen ein Hotel gemacht)

– Doctor Who (Doctor Who Experience in Cardiff)

– LOST (Oahu)]]

Zurück nach Hogwarts.

Ich stand vor dem Gryffindor Gemeinschafts- und Schlafraum, vor Dumbledores und Umbridges Büro, vor Hagrids Hütte und dem Zaubertrankkerker. Ich sah Rons hässlichen Festumhang und Hermines bezauberndes Kleid. Ich trank Butterbier, yeah. Und und und.

Mein Fazit: Diese Tour ist für jeden Harry Potter Fan ein absolutes Muss!

Das nächste Thema: Doctor Who.

Natürlich hatte ich Ausschau nach einer TARDIS gehalten und insgesamt, wurde ich vier mal fündig.

1. Im London Film Museum befindet sich eine TARDIS und zwei Daleks. Schade, dass man nicht näher herangehen konnte. So abgesperrt wirkte das ganze, wie verstaube Requisiten auf einem Dachboden.

2. London Earls Court. Direkt am Eingang der Tube Station steht eine TARDIS und ich war nicht die einzige, die sich davor hat fotografieren lassen.

3. Als ich die BBC Tour machen wollte und dem Security Typen am Eingang meine Buchungsbestätigung gab, erklärte er mir den Weg folgendermaßen: „Turn left and then go straight. The entrace is next to the Dalek.“ Ich dachte erst, ich hätte mich verhört, aber als ich dann wirklich an einem Dalek vorbei kam, musste ich grinsen. Und gleich dahinter stand dann auch die dritte TARDIS.

4. Heathrow. Ach, was hatte ich rumgejammert, dass ich nicht da war, als dort die TARDIS laut Twitterberichten aufgestellt wurde. Aber als ich Montagabend vor meinem Rückflug noch schnell etwas bei „Giraffe“ essen wollte, entdeckte ich direkt davor eine TARDIS.

Diese war auch noch eine ganz besondere, denn sie war eine Photobox, wo man selbst ein Foto drin machen konnte. Und das ganze auch noch kostenlos.

IMG_7765 IMG_8036IMG_7968IMG_8067

Und hier das Foto aus der Foto-TARDIS-Box:

IMG_8068

Und was ist nun mit dem royalen Nachwuchs? Tja, wie der Zufall es wollte, saß ich gerade im Flieger nach Hause, hatte soeben das Handy abgeschaltet, als der Pilot sagte, dass es ein Junge wäre. Na egal, da kann mal halt nichts machen.

Okay, das war’s erst einmal. Ich hab sicherlich die Hälfte vergessen und noch mehr als die Hälfte komplett anders geschrieben, als ich wollte. Aber egal. Bis demnächst! ;)

Advertisements

7 Gedanken zu “London. Harry Potter, Doctor Who und ein Prinz, der sich Zeit lässt

  1. Ich bin ja immer ganz aus dem Häusschen, wenn ich einem deutschen Doctor Who Fan begegne! Meine Tardis hat ja bis jetzt noch niemand erkannt :) und ja, das mit dem zwölften Doktor ist echt aufregend, eigentlich wollte BBC es in diesem Monat verkünden, aber bis jetzt wartet man vergeblich. Ach und ich bin sehr neidisch auf deinen Trip nach London! Harry Potter und Doctor Who, sehr geile Sache! Grüße – Panic!

  2. Dolle Sache. Ich hatte mir auch vor ein paar Wochen vorgenommen, die Tardis am Earl’s Court zu besuchen. Aber total vergessen. Dabei wollte ich doch das Kind ganz dringend davor fotografieren.

    Immerhin waren wir noch im Forbidden Planet (von dem ich eigentlich eher unterwältigt war) und konnten uns soviel Doctorzeugs holen, was ins Handgepäck ging. Inklusive des Buches :-)

    • Ach ja, jetzt weiß ich wieder was ich vergessen hatte: Über meinen Besuch bei Forbidden Planet zu schreiben :D Toller Laden & das Buch habe ich mir natürlich auch besorgt ;D

  3. Ich fahre bald im März nach London und möchte auch gerne zu der Harry Potter Studio Tour. Außerdem liebe ich nicht nur Harry Potter sondern auch Doctor Who. Ich würde gerne zur Tardis die in Heathrow steht. Weißt du wo genau sie steht? Stimmt das, dass sie im Terminal 5 steht? Wäre lieb wenn du mir das sagen könntest :)

    • Hallo :) Ich weiß, dass im Jahr 2013, also dem Doctor Who Jubiläumsjahr, die Tardis in Heathrow Terminal 5 und in Terminal 1 stand. Letztere befindet sich inzwischen nicht mehr dort, bei Terminal 5 kann ist es nicht bestätigen. Glaube es jedoch nicht, weil es sich dabei um die Jubiläumsaktion handelte. Dauerhaft ist eine Tardis in London jedoch bei der Ubahn-Station Earls Court zu finden. Einfach den Hauptausgang nehmen, schon kann man sie nicht verfehlen ;) Viel Spaß in London!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s