Der Tag danach. Oder mehr Tage danach.

Eigentlich hätte dieser Beitrag schon vor ein paar Tagen kommen müssten. Spätestens gestern. Oder Sonntag. Oder nachdem das erste Land Punkte vergeben hat und kein mikriger Punkt für Deutschland übrig geblieben war. Worum es geht? Den Eurovision Song Contest. Natürlich. Aber ich habe mich entschlossen mich erst heute dem Eurovision Song Contest zu widmen. Warum? Weil ich wirklich besseres zu tun hätte.

Erst einmal ein paar Fakten meinerseits zum Song Contest:

1. Ich gucke ihn jedes Jahr.

2. Ich rege mich jedes Jahr erneut auf (abgesehen von 2010).

3. Ich behaupte jedes Jahr, dass es die reinste Punktezschieberei ist.

4. Ich mag meistens das Lied von Deutschland nicht.

5. Aber trotzdem sollen wir gewinnen.

6. Das am meisten bewegte Körperteil bei der Punktevergabe ist mein Mittelfinger.

Also, Cascada. Meine Meinung zu ihr und dem Lied ist für die ganze Sache irrelevant. Aber mal ehrlich: Der Burner ist das Lied aus Dänemark nun auch nicht, oder? Irgendwie muss ich dann auch gleichzeitig immer an die ersten Töne von Dana Glovers It is you denken. Hier der Link dazu: Tadaaaa.     Man ignoriere dabei das herzzereißende Anime Video. Ich hab kein anderes mit dem Song gefunden. Außer man mag Anime, natürlich.

Wer hätte den ansonsten gewinnen sollen? Nun, ich habe mit Freunden ein Voting gemacht and here are the results:

1. Deutschland (Quelle surprise!)

2. Malta (das war dieser dauergrinsende Typ mit einem schwungvollen Lied)

3. Schweden (Das Gastgeberland!)

Ehrlich gesagt, war ich ein bisschen enttäuscht kein einziges Mal etwas von Ikea, Michel, Bullerbü oder Pippi Langstrumpf zu hören. Ich dachte, dass das Land sich durch diese Dinge identifiziert. Errare humanum est.

Und hiermit gebe ich wieder ab und widme mich wichtigeren Dingen. Wie Prüfungsvorbereitug oder Wölkchen zahlen.

Aber natürlich gehe ich nicht ohne einen Song dazulassen (denn immerhin kriege ich die meisten Klicks auf meinen Blog, weil ich andauernd irgendwelche megastarken Songs verlinke). Ob One Direction nun der richtige Publikumsmagnet für meinen Blog ist, weiß ich jetzt nicht, aber ich kann nichts dagegen tun: Der Song ist ein Ohrwurm und das Video ist nicht 0815.

P.S. Lern portugiesisch!

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Tag danach. Oder mehr Tage danach.

  1. Ich meine aber, dass Pippi Langstrumpf da auch mal kurz durch’s Bild spaziert ist. Da hast du wohl nicht aufgepasst, Anne! ;P
    Hier hat sich heute schon einer in der Redaktion gefreut, dass Cascada so schlecht abgeschnitten hat. xP Aber im Ernst: Das Lied klang ja genauso wie das Gewinnerlied des letzten Jahrs. o__O Das ist mir auch erst jetzt so im Nachhinein aufgefallen. ^__^“
    Na gut, ich muss mich jetzt langsam geistig auf den heutigen Tag einsstimmen. Bis denne!

    • Echt? Oh man, wie konnte ich Pippi nur verpassen! Wahrscheinlich weil ich damit beschäftigt war meine NDR-Deutschland-Fahnen hektisch und her zuschwenken.
      Haha, derjenige, der sich gefreut hat, ist cool :D Viel Spaß, Glück & Durchhaltevermögen heute :D Was gibts denn heute zu tun? Ciao

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s