Von Memphis nach Nashville

Mittwoch, 12. September 2012: Von Memphis nach Nashville

Ja! Ja! Ja! Endlich verändert sich die Landschaft. Hügel, Berge, Wälder. Das ist das Tennessee, welches ich kenne. Ich kann mich kaum auf das Schreiben konzentrieren, weil ich immer aus dem Fenster gucken muss. Inzwischen scheint auch wieder die Sonne.

Vor Graceland

Heuten morgen war das Wetter nicht schön. Dicke, dunkle Wolken und kalt war es auch noch. Wie jeden Morgen wollten wir bei Denny’s frühstücken, doch da, wo das Navi uns sagte, dass dort Denny’s sein muss, war kein Denny’s. Ziemlich doof, wenn man sich darauf verlässt, aber dann nichts vorfindet. Da wir heute zu Elvis Zuhause, Graceland wollten, habe ich ins Navi eingegeben einen Denny’s entlang unserer Route zu suchen. Der Denny’s wohin uns das Navi dann geführt hat, lag mitten in der Downtown – also irgendwie da, wo wir gestern Abend schon rumgegurkt sind. Natürlich haten wir dann wieder das Problem einen Parkplatz zu finden, aber durch Zufall war ganz in der Nähe ein Parkplatz, wo das Parken 5$ gekostet hat. Da wir nicht noch weiter rumfahren wollten, haben wir da geparkt. Nach dem Frühstück ging es dann direkt zu Graceland.

Elvis Wohnzimmer

Vom Eingangs-Visitor-Center wird man mit Bussen zur anderen Straßenseite, wo das Haus steht, gebracht. Im Haus und auf dem ganzen Grundstück darf man keine Videoaufnahmen machen. Videokameras musste man sogar in ein Schließfach einschließen. Völlig überflüssig meiner Meinung nach. Jede Digitalkamera und jedes Handy hat doch inzwischen eine Videofunktion. Graceland selbst hat bei mir lediglich eine „Aha“-Reaktion hervorgerufen. Ich bin kein Elvis Fan und Graceland hat mich auch nicht zum Elvis Fan gemacht. Das Haus war typisch amerikanisch kitschig. Von innen wirkte es viel größer als von außen. Meine Eltern fanden das Haus zu kitisch, aber man muss bedenken, dass das Haus seit 30 Jahren nicht umdekoriert geworden ist. Zu der Zeit sah es in manchen deutschen Häuserin auch nicht besser aus (was ich so von Fotos beurteilen kann).

In einem Raum sollten angeblich total viele tote Tiere an den Wänden gehingen haben, aber davon habe ich nichts mitgekriegt. Wo ich wohl wieder war. Dann gab es natürlich auch Räume mit den ganzen Schallplatten und Trophäen. Alles in allem lässt sich über Graceland sagen: Ich hätte mir lieber Johnny Cashs Haus angeguckt, aber das ist 2007 leider abgebrannt. Sowieso bin ich ein Johnny Cash und June Carter Fan und finde es schade, dass es anscheinend nirgens etwas gibt, was an ihn erinnert. Das stand zumindestens in einem Spiegel Artikel.

Das zweite Wohnzimmer. Erinnert mich irgendwie an das Rainforest Cafe.

Nachdem wir Graceland hinter uns gelassen hatten, ging es nach Nashville. Ich war bereits einmal in Nashville, 2008 zum Schüleraustausch.

Als Erstes sind wir zur Opry Mills Shopping Mall gefahren. Die Mall ist riesig und enthält eine Vielzahl von der gängigen Shops: American Eagle Outfitters, Aeropostale, Gap, Levis, Hilfiger, Forever 21 … Bei Hilfiger habe ich mir erst einmal eine neue Tasche für 28$ gekauft. So muss ich jetzt nicht immer den Rucksack mit herum schleppen. Danach haben wir ein Hotel in der Nähe der Mall gesucht (Holiday Inn Express and Suites). Dort war die Suite recht günstig. Direkt in Nashville Downtown hätten wir wohl mehr bezahlt. Anschließend ging es dann zu TGI Fridays wo ich Bruschetta Chicken Pasta gegessen habe. War sehr lecker. Das Navi hatte aber auch ein Hard Rock Cafe in der Nähe angezeigt. Fand ich komisch, weil das Hard Rock Cafe Nashville in der Downtown gelegen ist. Wir sind dann trotzden mal zu der Adresse hingefahren um zu gucken was für T-Shirts es dort gibt. Doch wir haben kein Hard Rock Cafe gefunden. Das Navi fängt langsam an uns ab und zu in Stich zu lassen. Dabei haben wir die aktualisierte USA Karte drauf. Das Navi haben wir nämlich aus Deutschland mitgenommen und zu Hause die USA Karte raufgeladen.

Das Haus von vorne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s