Von Dallas nach Texarkana

Montag, 10. September 2012: Von Dallas nach Texarkana

Heute hieß es dann „Goodbye Dallas!“ Aber bevor wir Dallas verließen, hatten wir noch einige Sachen zu erledigen. Als erstes wurde bei Denny’s gefrühstückt, dann ging es Richtung Downtown zu dem Ort, wo Kennedy erschossen wurde. Ganz in der Nähe vom Hard Rock Cafe übrigens. Danach musste ich mir unbedingt noch einen Magneten mit Dallasaufschrift kaufen (ich sammel ja Magnete), doch weit und breit war kein Souvenirshop zu sehen. Irgendwann fanden wir einen Westernladen, der um 10 Uhr immer noch nicht offen war. Wir warteten trotzdem, weil ich durch das Fenster einen Dallasmagneten sehen konnte. Irgendwann kam dann endlich auch mal der Typ und öffnete den Laden, so dass ich mir den völlig überteuerten Magneten (8,95$) kaufen konnte. Danach ging es zum Auto und raus aus Dallas.

Die Skyline von Dallas aus dem Auto fotografiert.

Unser Ziel war Texarkana, einer Stadt, die sowohl in Texas als auch Arkansas liegt. Die Fahrt sollte um die drei Stunden dauern. In Texarkana wollten wir nur übernachten, da es zu weit gewesen wäre bis ganz nach Memphis durchzufahren. Die Fahrt war ziemlich ereignislos. Irgendwie sah die Landschaft so … deutsch aus. Das meinte auch JK, als ich ihr ein Bild schickte. Das ist übrigens das Gute an Amerika: So gut wie überall hat man Wifi. Sogar auf kleinen, unscheinbaren Rastplätzen.

Das 6th Floor Museum aus welchem Kennedy erschossen wurde.

Gegen Mittag haben wir ca. 30km vor Texarkana bei Pizza Hut Mittag gegessen. Ich will ja nichts sagen, aber der Pizza Hut war ja mal richtig teuer. 8$ für eine Standardpizza in einer Standardgröße. Und das bei einem Fast Food Pizza Hut (also nicht Pizza Hut Restaurant). Geschmeckt hat sie aber. Aber trotzdem frage ich mich gerade (nachdem ich das abgetippt habe): War der Magnet jetzt eigentlich extrem teuer – oder die Pizza doch extrem günstig? Wenn ein Magnet schon mehr kostet als eine Pizza? Krasse Sache.

In Texarkana angekommen, haben wir zuerst nach dem Best Western gesucht, doch das Navi hat uns komplett falsch geleitet und dort wo wir ankamen, war ein sehr heruntergekommenes Mitel. Also sind wir zum Courtyard Marriott gefahren und haben dort eine Suite genommen. Nachdem wir die Koffer abgestellt hatten, ging es zur Shopping Mall. Einer ziemlich unspektakulären Shopping Mall muss ich schon sagen. Aber zumindestens gab es dort American Eagle Outfitters, Gap und Aeropostale. Bei American Eagle habe ich gleich erstmal eine neue kurze Jeans gekauft und bei Aeropostale ein paar Tops. Zum Spottpreis. Draußen sind es zwar über 30°C, doch in den Läden hängen überall schon Herbstklamotten. Wenigstens gab es bei den heruntergesetzten Sachen noch Sommerklamotten, denn sonst hätte ich ein echtes Problem, denn genug Klamotten für zwei Wochen habe ich nicht dabei.

Auf dem Weg von Dallas nach Texarkana. Die Landschaft war recht … langweilig.

Auf dem Parkplatz vor der Shopping Mall hat uns dann so ein Security Typ angelabert und gefragt ob wir aus Kalifornien kommen Das Nummernschild vom Mietwagen ist nämlich aus Kalifornien. Echt toll, da mietet man ein Auto in Texas und hat dann, wie schon öfters, das altbekannte kalifornische Kennzeichen. Als wir dann dem Typen gesagt haben, dass wir aus Deutschland kommen, hat er sich gefreut.

Anschließend sind wir zum Outback Steakhouse gefahren Ich liebe das Outback Steakhouse einfach. Das erste Mal war ich in einem 2009, in Jupiter, Florida. Das Essen ist so verdammt lecker, wobei ich auf das Steak verzichten könnte. Aber die Beilagen sind er Hammer: Classic Blue Cheese Wedge Salad und Dressed Baked Potatoe. Der Salat besteht aus einem Viertel Salatkopf, kleinen Baconstreifen, Zwiebeln, Tomaten und Blauschimmelkäse. Auf der Backkartoffel ist so eine Art Cream mit Cheddarkäse. Leider habe ich kaum etwas geschafft, weil ich wegen der Pizza am Mittag nicht so viel Hunger hatte.

Yay, ein Fluss! Ein bisschen Abwechslung gab es dann doch an unserer Strecke.

Jetzt sitze ich im Hotelzimmer und werde gleich nochmal das Internet abchecken (FB, Mail, Whatsapp, Twitter, Nachrichten) und dann ins Bett gehen. Gute Nacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s